Presse

Hier finden Sie unsere Presseaussendungen.

Wenn Sie Fragen haben, Fotos benötigen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden wollen, wenden Sie sich bitte an:

Mag.a Elisabeth Schinzel
Tel.: 01 405 55 15 302

E- Mail:

Smartphones im Fairness-Test

Im Vergleich von sozialen Nachhaltigkeits-Kriterien “fairer” Smartphones, schneidet weiterhin das Fairphone besser ab als von TCO zertifizierte Samsung-Smartphones.

Wo drückt der Schuh?

Südwind berichtet über die Missstände in der globalisierten Schuhindustrie, von einem Lokalaugenschein über die Lederschuhproduktion in Indien und startet mit der Clean Clothes Kampagne ein internationales Projekt zu fairen Schuhen.
Wien, 10.6.2015 - An die 50 Millionen Paar Schuhe wurden 2013 in Österreich verkauft. Das sind ca. sechs Paar Schuhe pro Österreicherin und Österreicher. Mehr als drei Viertel davon wurden in Asien produziert. „Was Lederschuhe betrifft ist Indien nach Rumänien das zweitwichtigste Produktionsland für den österreichischen Markt. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit, dass jede und jeder von uns Lederschuhe, die in Indien genäht wurden im Schuhregal stehen hat, geht gegen 100 Prozent!“, erklärt Regina Webhofer von Südwind bei einer Pressekonferenz heute in Wien.

Oberösterreichische Stadt Traun mit europäischem Fair Cotton Award ausgezeichnet

Entwicklungspolitische Organisation Südwind gratuliert der Stadt Traun zur sozial fairen Beschaffung.
Wien/Bremen, 27.3.2014. Heute werden in Bremen die GewinnerInnen des Europäischen Fair Cotton Awards in insgesamt vier Kategorien ausgezeichnet und die Trophäen in feierlichem Rahmen übergeben. Öffentliche Institutionen, die sich mit ihrem Einkauf besonders für die Einhaltung von Arbeitsrechten in der Textilproduktion eingesetzt haben, werden bei einer internationalen Konferenz mit über 140 TeilnehmerInnen aus mehr als 20 Ländern präsentiert.

1. Europäischer Award für sozial faire Beschaffung von Baumwollprodukten

Entwicklungspolitische Organisation Südwind vergibt erstmals Auszeichnung für sozial faire öffentliche Beschaffung von Baumwollprodukten.
05.09.2013. Bund, Länder und Gemeinden geben jährlich Steuergelder in Millionenhöhe für Textilien wie Arbeitsbekleidung und Werbe-T-Shirts etc. aus. Eine sozial faire öffentliche Beschaffung von Fairtrade-Baumwollprodukten kann zu fairen Arbeitsbedingungen und zu einer Reduzierung von Kinderarbeit und Armut in Billiglohnländern weltweit beitragen und ein Vorbild für Unternehmen und KonsumentInnen sein.

Ausbeutung für Arbeitsbekleidung "Made in Europe“

Berufsbekleidungsfirmen profitieren von Armut mazedonischer ArbeiterInnen
Wien, 14.06.2012. Schätzungsweise jede zweite berufstätige Person in Österreich trägt Berufsbekleidung. Ein großer Teil davon wird von Bund, Ländern, Gemeinden und öffentlichen Institutionen eingekauft, also mit Steuergeldern bezahlt. Der Berufsbekleidungssektor ist groß und weitgehend intransparent. Wo, wie und unter welchen Bedingungen Polizeiuniformen oder Spitalskittel produziert werden, deckt nun eine aktuelle von der entwicklungspolitischen Organisation Südwind veröffentlichte Studie auf.
Missing flash plugin. Download here